Anne-Frank-Realschule Plus Mainz

Mainz

Standort Adam-Karrillon-Straße

Anne Raiß
Telefon: 0176/56839339 
E-Mail: a.raiss_at_stiftung-juvente.de

Özgür Eckert
Telefon: 0176/83388944
E-Mail: o.eckert_at_stiftung-juvente.de

Unsere Schulsozialarbeit ist fest in der Anne-Frank-Realschule plus etabliert. Schwerpunkte sind die Stärkung der sozialen Kompetenz der Schüler*innen, insbesondere der Konfliktfähigkeit, und die Gewaltprävention. Hierzu wurde ein eigener Trainingsplan für die Klassenstufen 5 und 6 entwickelt.

Am Standort Adam-Karillon-Straße bieten wir darüber hinaus ein breites Gruppenangebot: Vom regelmäßigen Fußballtraining bis zum Hip-Hop-Festival mit Breakdance-Contest zum Schuljahresabschluss.

Kooperationspartner sind außer der Jugendhilfe die Projekte Jobfux und 2. Chance. Mit dem Streetwork der Stadt Mainz, der Polizei und dem Haus der Jugend arbeiten wir eng zusammen, und immer wieder gibt es gemeinsame Projekte mit Sportvereinen.

Standort Petersplatz

Cornelia Sucht 
(Diplom-Sozialpädagogin/-Sozialarbeiterin, staatlich anerkannte Kinderpflegerin)
Telefon: 06131/9060421
Mobil: 0173/3416011
E-Mail: c.sucht_at_stiftung-juvente.de

Am Standort Petersplatz steht Frau Sucht, Diplom-Sozialpädagogin im Bereich Schulsozialarbeit bei der Stiftung Juvente Mainz, täglich Schüler*innen der Jahrgänge 7 bis 10, Lehrer*innen und Eltern als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Einzelfallhilfe und Familienbetreuung helfen, schwierige individuelle Situationen zu überwinden. Die kontinuierliche und enge Kooperation mit den Einrichtungen und Institutionen im Stadtteil ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Schulsozialarbeit.

Klassenangebote sind so konzipiert, dass sie das Sozialklima in den Klassen positiv beeinflussen und die Sozialkompetenz der Einzelnen stärken. Sie reichen von themenzentrierter Gruppenarbeit, etwa zu Mobbing, Alkohol, Drogen oder auch Armut, bis hin zu erlebnispädagogischen Aktivitäten wie Klettern und der gemeinsamen Organisation und Durchführung von Festen.

nach oben