Pro Ziele, Erfolge, Selbstwert - Training / ProZESS

ProZESS richtet sich an Kinder (10-13 Jahre), die durch fehlendes soziales Verhalten auffallen, und ihre Eltern.

Bereichsleitung

Christoph Welz

Dipl. Sozialarbeiter / Sozialpädagoge

Mobil:
0151/65232675
E-Mail:
c.welz_at_stiftung-juvente.de

Teamleitung

Andreas Nicolai

Mobil:
0151/53936470
E-Mail:
a.nicolai_at_stiftung-juvente.de

Anmeldungen: André Zeisler

Telefon:
06131/2193824
E-Mail:
stk_at_stiftung-juvente.de

An wen richtet sich das Angebot?

Das ProZESS-Training richtet sich an Kinder von 10 bis einschließlich 13 Jahren und deren Eltern.

Kinder mit:

  • aggressivem und respektlosem Verhalten
  • unzureichend ausgeprägten sozialen Kompetenzen

Ausschlusskriterien sind:

  • instabile oder auch suizidgefährdete Kinder
  • Grenzfälle zur Kinder- und Jugendpsychiatrie
  • bei Teilnehmenden, die sich bereits in psychologischer oder psychotherapeutischer Behandlung befinden, wird gemeinsam mit der behandelnden Fachkraft über eine Teilnahme am Programm beraten und entschieden

Wir fördern und fordern:

  • eine motivierte Mitarbeit jedes Kindes
  • positive Verstärkung
  • ernsthafte Mitarbeit
  • Kooperation und Vernetzung untereinander und zu anderen Institutionen

Struktur des ProZESS-Trainings:

Bei einer Gruppengröße von maximal 10 Teilnehmenden umfasst das Training in der Regel 20 Sitzungen. Die Sitzungen finden wöchentlich 3-stündig über einen Zeitraum von 4 bis 6 Monaten statt. Eine Übernachtung am Wochenende gehört ebenfalls dazu. Regelmäßig finden Elternberatungen und Elterntreffen statt.

Die wichtigsten Elemente des ProZESS-Trainings sind:

  • Wahrnehmen und Ausdrücken der eigenen Gefühle
  • Förderung der Balance von Selbst- und Fremdwahrnehmung
  • Erhöhung der eigenen Wertschätzung
  • Steigerung der Impulskontrolle
  • Entwicklung angemessener Selbstbehauptungsstrategien
  • Entwicklung einer positiven Lebenshaltung
  • Motivation zu einer prosozialen Lebensplanung
  • Steigerung vorhandener und Entwicklung neuer sozialer Kompetenzen
  • Aktivierung der Unterstützersysteme
  • Tiergestützte Pädagogik

Das bieten wir an:

  • Wertschätzender Umgang innerhalb des ProZESS-Trainings Förderung vorhandener Ressourcen und Entwicklung passender Visionen und Ziele
  • Entdecken neuer Ressourcen
  • Stärkung von Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl mit dem Ziel, die Selbstwirksamkeit zu maximieren
  • Weg vom Problem und hin zur Lösung
  • Erarbeitung neuer / alternativer Handlungsstrategien

Das Team sozialen Trainingskurse

Alle Mitarbeitenden haben eine Ausbildung im pädagogischen Bereich mit mehrjähriger Berufserfahrung. Zusätzlich verfügen alle Mitarbeitenden über Qualifikationen aus den Bereichen Konfliktmanagement / Gewaltprävention und / oder Umgang mit Mobbing.



nach oben